Baucontrolling

Baubegleitenden Qualitätscontrolling

Baumängel verursachen allein in Deutschland jährlich Schäden in 2-stelliger Milliardenhöhe. Dabei gilt: Je früher Mängel erkannt werden, desto einfacher und kostengünstiger sind sie zu beheben. Durch den Einsatz externer BauController wird die Planungs-, Bau- und Kostenüberwachung optimiert. Bauschäden sollen von Anfang an vermieden werden. Die baubegleitende Qualitätssicherung stellt ein wesentliches Mittel dar, die zunehmenden Planungs-, Ausführungs- und Materialmängel beim Bauvorhaben einzugrenzen. Der BauController kann jedoch eine örtliche Bauleitung nicht ersetzen, sondern die vom Architekten/Generalunternehmer zu erbringenden Qualitätskontrollen der Arbeiten unterstützen.

 

BauControlling beginnt bereits in der Vorbereitungsphase des Objektes:

  • Entwurf, Planung, (öffentliches und privates Baurecht/Bauvorlagen berechtigt)
  • Mitwirkung bei der Bedarfsplanung von BM durch Lieferung von Beiträgen zu Projektkosten und Terminen
  • Mitwirkung bei der Projektstrukturierung und der Festlegung von Planungsbeteiligten und Definition des Leistungsumfanges
  • Ermittlung der Mengen und Aufstellen von Leistungsverzeichnissen
  • Ermitteln der Kosten und Mitwirkung bei der Vergabe von Bau- und Lieferleistungen

 

BauControlling begleitet Sie bei der weiteren Projektabwicklung durch:

  • Überwachen der Ausführung des Objektes
  • Wahrnehmung der Bauherren-/Auftraggeberfunktion gegenüber am Projekt beteiligten Auftragnehmern in Bezug auf Einhaltung der Projektziele
  • Überwachung der am Projekt beteiligten Auftragnehmern in Bezug auf Einhaltung der Projektziele
  • Durchsetzung der Projektziele in Bezug auf Budgeteinhaltung (Kostenkontrolle), Termin- und Qualitätssicherung und Dokumentation
  • Sicherstellung einer vertragskonformen Projektabwicklung
  • Koordination der beteiligten Planer

 

BauControlling endet mit:

  • Organisation der Abnahme von Bauleistungen
  • Steuerung der Inbetriebnahmen
  • Prüfung von Planer- und Gutachterrechnungen auf sachliche und rechnerische Richtigkeit
  • Nachtragsprüfung und Mitwirkung bei Nachtragsverhandlungen
  • Führung eines Berichtswesen
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Weiterentwicklung des Qm-systems

 

Warum baubegleitendes Qualitätscontrolling?

Das eigene Heim ist die größte Investition im Leben. Doch Werthaltigkeit und Wiederverkaufswert hängen stark von der Bauqualität ab. Gut, wenn Mängel rechtzeitig erkannt und vor der Bauabnahme behoben werden.

die regelmäßige Kontrolle der einzelnen Bauabschnitte und sichert damit Ihre Investition – von der Planung bis zur Fertigstellung. Unsere Leistung beginnt bereits mit der Erläuterung des technischen Inhalts der Baubeschreibung. Während der Bauausführung stehen Ihnen unsere Sachverständigen als Ansprechpartner zur Seite. Die Baustellenbegehungen erfolgen zu den wichtigsten Bauzuständen. Geprüft wird die Konformität der Bauausführung mit der Baubeschreibung und den aktuell geltenden technischen Vorschriften und Normen. Jede Begehung wird protokolliert – Wichtiges fotografisch dokumentiert. Sie erhalten einen schriftlichen Bericht mit allen gutachterlichen Feststellungen. Nach Abschluss begleiten wir Sie bei der Bauabnahme und fertigen ein qualifiziertes Abnahmeprotokoll an. Aufgrund der rechtlichen Bedeutung der Abnahme ist dies besonders wichtig.

 

Was wird geprüft?

  • Kontrolle der Kellerabdichtung: vor dem Verfüllen der Arbeitsräume des Kellergeschosses bzw. bei WU-Konstruktionen nach dem Betonieren der Bodenplatte
  • Überprüfung von Rohbauarbeiten, Dachtragwerk, Fenstereinbau, Rohinstallation von Heizung, Elektro, Sanitär: vor dem Schließen der Installationsschächte und vor den Innenputzarbeiten
  • Überprüfen der Dampfsperren, Putzarbeiten, Estricharbeiten, Fassadenarbeiten: während der Ausführung der Ausbaugewerke und der Dachdämmungsarbeiten

 

 

Welche Vorteile bringt das baubegleitende Qualitätscontrolling?

 

Für den Bauherrn:

  • Er kann sicher sein, dass die häufig zu Mängeln führenden Arbeiten richtig und sachgerecht ausgeführt werden.
  • Er hat einen kompetenten und unabhängigen Partner an seiner Seite, der ihn berät und ihm die Zusammenhänge von Bauabläufen erläutert.
  • Er erhält dadurch mehr Sicherheit auch im Umgang mit den Handwerkern und den Bauprozessen, dies ermöglicht ihm einen sachlichen Umgang auf der Baustelle zu pflegen und eine positive Stimmung zu wahren.
  • Er sichert damit seine Investition dauerhaft ab und vermeidet zusätzlichen Sanierungskosten infolge von Mängelbeseitigungen.
  • Er erhält einen echten Mehrwert bei einem Wiederverkauf der Immobilie.

 

Für den Bauträger:

  • Er erhöht die Ausführungsqualität seiner Leistung.
  • Er hat zufriedenere Kunden, die ihm neue Kunden ohne kostspielige Werbemaßnahmen zuführen.
  • Er dokumentiert gegenüber potenziellen Kunden sein Bestreben zu hoher Ausführungsqualität.
  • Er mindert sein Gewährleistungsrisiko.
  • Er hat eine zusätzliche Kontrolle der Leistungen von Subunternehmern.
  • Er hat einen Partner, der Fehler nicht nur aufzeigt sondern auch mit seiner Erfahrung mögliche Problemlösungen anregen und bewerten kann.
  • Er hat einen unabhängigen Partner, der bei Streitigkeiten mit den Bauherren und den Nachunternehmen schlichten kann und dadurch langwierige Auseinandersetzungen vermeidet.

 

Für Ihre Planungssicherheit biete ich die Begleitung Ihrer Abnahme zu einem Pauschalpreis an. Diese richtet sich nach der Größe des Objekts. Fragen Sie nach einem Angebot.

Dipl.-Ing. Detlef Bolte Sandstr. 47, 27211 Bassum, Tel. 04241/921312, Fax 04241/921311, Mobil 0151/53941912, Email: info@svbuero-bolte.de